ZMR/Stammzahl-Personenbindung

Das Zentrale Melderegister (ZMR) ist eine zentrale Datenbank der Österreichischen öffentlichen Verwaltung und bildet eine Evidenz, in der alle in Österreich gemeldeten Menschen einmal erfasst sind. Es werden jedem Menschen eine eindeutige Zahl (ZMR-Stammzahl) und seine Österreichische(n) Meldeadresse(n) zugeordnet. Durch die Meldeadresse ist eine Person der öffentlichen Verwaltung bekannt.Die ZMR/Stammzahl-Personenbindung ist eine Anforderung, um einer Signaturkarte Bürgerkartenfunktionalität zu verleihen. Bei der ZMR/Stammzahl-Personenbindung wird die ZMR-Stammzahl einer Person mit dem öffentlichen Schlüssel der Person verbunden. Die Personenbindung wird auf den Chip der Signaturkarte gespeichert. Damit ist die Person der öffentlichen Verwaltung auch bei Inanspruchnahme des e-Government bekannt. Allen Behörden und Körperschaften öffentlichen Rechts, einschließlich der Gemeindeverbände, ist der Online-Zugriff auf das ZMR möglich. Meldedaten stehen der öffentlichen Verwaltung somit grundsätzlich überall rund um die Uhr zur Verfügung. Für die Ausstellung von Signaturkarten mit der sog. Bürgerkartenfunktionalität haben auch die Zertifizierungsdiensteanbieter Zugang zum ZMR: Es muss durch Übermittlung von Name, Geburtsdatum und Geburtsort die Personenbindung für den Signator angefordert werden. a.trust und ihre Registrierungsstellen haben KEINE Einflussmöglichkeit auf den ZMR-Datenbestand, und die RO müssen sich bei der Registrierung streng an die im vorgelegten gültigen amtlichen Lichtbildausweis ersichtlichen Daten halten! Im Falle einer fehlerhaften Rückmeldung aus dem ZMR ist keine Personenbindung möglich, und der Zertifikatswerber muss sich an seine Meldebehörde wenden, um die Daten im ZMR mit jenen im Ausweis abgleichen zu lassen.