Jahresgebühr

a.trust verrechnet für ihre Zertifizierungsdienstleistungen in Zusammenhang mit gültigen Zertifikaten eine jährliche Zertifikatsgebühr (Jahresgebühr). Per Einzeleinzugsermächtigungsverfahren wird die Jahresgebühr einmal jährlich am Jahresbeginn abgebucht. Im ersten Vertragsjahr wird bei der Vertragsunterzeichnung/Kartenaktivierung nur die Restjahresgebühr eingehoben, die tagesaliquot der Zeitspanne vom Datum der Kartenaktivierung bis 31. Dezember entspricht. Die Steuerung der Gebührenverrechnung geschieht über das Kennzeichen Jahresgebühr.

Der Einzug der Jahresgebühr wird in einer eigenen Buchungszeile am Kontoauszug des Kunden ausgewiesen.

Die Verrechnung von Maestrokarten und Mastercards erfolgt nicht-jahresrein für ein Jahr im Voraus ab Ausstellungsdatum.