Ansuchen um eine Signaturkarte

Folgende Personen können um eine Signaturkarte ansuchen:

  • Volljährige EU-Bürger
  • Minderjährige EU-Bürger ab dem vollendeten 14. Lebensjahr

Die aktuellen Zulassungsbedingungen für Nicht-EU-Bürger zu den a.trust Diensten können der Homepage der a.trust entnommen werden. Falls dort nicht anders geregelt, gilt für die Ausgabe einer Signaturkarte an Nicht-Österreicher: Es muss ein gültiger internationaler Reisepass vorgewiesen werden, dessen Ablaufdatum nicht überschritten und der in Deutsch oder Englisch verfasst ist. Das Ansuchen um eine Karte ist einer herkömmlichen Bestellung gleichzusetzen. Bei dieserdieserr Bestellung ist prinzipiell keine besondere Formvorschrift einzuhalten. Die a.trust selbst bietet Einzelkunden ausschließlich die Online-Bestellung auf ihrer Homepage an. Das Online-Bestellsystem bietet den Bestellern die Auswahl des gewünschten Produkts und der best gelegenen Registrierungsstelle zur Abholung der Karte. Weiters ein Bestellformular zum Ausfüllen am Bildschirm, in dem alle Eingabefelder genau erklärt sind. Im Zuge der Bestellung erhält der Besteller auch schon per e-Mail die Informationen im Sinne der Belehrung des Signators lt. SigG zugeschickt. Der RA-Vertrag sieht vor, dass die RA von ihren Internetseiten aus zu diesem Online-Bestellsystem verlinken und damit für das eigene Publikum nutzen. Es liegt im Ermessen jeder RA, ihren Kunden darüber hinaus alternative Bestellmöglichkeiten anzubieten, mit denen der Kunde in der/über die RA Signaturkarten beantragen können: z.B. persönlich oder telefonisch in einer RA, oder schriftlich per Brief oder Fax an eine Adresse/Faxnummer der RA. Diesfalls muss die Erfassung der Bestelldaten durch Mitarbeiter der RA erfolgen (etwa ROs mit dem CRS)..