Registrierungsstelle

Registrierungsstellen sind Organisationen/Unternehmen, die über Mitarbeiter verfügen, welche A-Trust ausgebildet hat und zum ausstellen von Zertifikaten autorisiert hat.

Registrierungsstellen (Registration Authorities, RAs) sind Banken und sonstige Organisationen/Unternehmen, die von a.trust autorisiert sind und über speziell ausgebildete Mitarbeiter (Registration Officers) verfügen. Die einzelne RA verfügt in der Regel über ein Geschäftsstellennetz, also über Filialen/Geschäftsstellen. Im Sinne der a.trust spricht man von einer RA-Geschäftsstelle (RA-GS) dann, wenn in dieser Filiale Registration Officers tätig sind. Die Registration Officers (ROs) sind die primären Schnittstellen zum Signator und für den Vertrieb der Zertifikate auf Signaturkarten zuständig (der Vertriebsvertrag mit a.trust heißt RA-Vertrag). RAs müssen ein strenges Sicherheitskonzept einhalten.

Bei der Zertifikatsausgabe muss der zukünftige Signator persönlich erscheinen, und der RO überprüft seine Identität anhand eines Ausweises (Registrierung). Die Daten werden vom RO über eine spezielle Registrierungssoftware (CRS) per verschlüsselter Internetverbindung an die Zertifizierungsinstanz der a.trust gesendet. Das Signaturgesetz schreibt vor, dass der RO den Kunden über gewisse Punkte belehren muss (Belehrung).

Jede kartenausgebende Bank bzw. Organisation hat mindestens einen zentralen RO und einen gleich ausgebildeten zRO-Stellvertreter. Der zentrale RO ist auch der Ansprechpartner bei Fragen und Problemen der ROs seiner Organisation im technisch-organisatorischen Bereich. Außerdem ist der zentrale RO für die regelmäßige Weiterbildung der ROs zuständig. a.trust informiert den zentralen RO, damit dieser die Informationen an die ROs weitergibt. Diese Informationen werden außerdem auf der Homepage der a.trust veröffentlicht.

eingetragene Registrierungstellen